Ankündigung

Einklappen

FORENREGELN: Bitte unbedingt lesen und beachten! (Stand: 20.04.09)

Herzlich willkommen in unserem neuen Wasserbettenforum!

Wir freuen uns sehr, Sie hier begrüssen zu dürfen und wünschen Ihnen viel Spaß beim Besuch unseres Forums. Wir sind ein Forum von Wasserbett-Schläfern für Wasserbett-Schläfer. Eine Haftung für die innerhalb des Forums erteilten Ratschläge können wir nicht übernehmen.

Nachstehend finden Sie einige allgemeine Regeln, die in ähnlicher Form inzwischen für jedes gut geführte Forum gelten.

Bedenken Sie bitte, dass öffentliche Publikationen einen hohen Vertrauensvorschuss genießen. Die Wahrheit ist die Basis einer freien Gesellschaft. Viele Menschen, die Ihre Beiträge lesen, verlassen sich darauf und handeln möglicherweise entsprechend. Foren sind kein Kinderspiel, bei dem es erlaubt wäre, zu flunkern - sie bilden jenes basisdemokratische Medium, von dem wir alle geträumt haben!

Die Foren-Regeln von Wasserbetten-News:

1. Die im Forum veröffentlichten Beiträge stellen nur die Meinung des jeweiligen Verfassers dar. Der Betreiber der Website distanziert sich vorsorglich von allen im Forum getätigten Äußerungen. Grundsätzlich gilt: Verunglimpfungen, Beschimpfungen, Kraftausdrücke, Schmähkritik, Beschwerden und pauschale Vorwürfe gegen Personen oder Firmen sind verboten.

2. Händler, Hersteller sowie deren Angestellte dürfen nur mit einem verifizierten Händler-Account posten. jede Zuwiderhandlung führt zur sofortigen dauerhaften Sperrung!

Händler und Hersteller haben die Möglichkeit, sich nach (vollständiger) Registrierung im Kontrollzentrum" als Händler zu registrieren und verifizieren. Die Händler posten unter eigenem Impressum und erweiterten Regelwerk! Die Registrierung ist kostenpflichtig (siehe: Händlereinträge).

3. Das Einstellen von Briefen, E-mails oder Telefonmitschnitten ist eine strafbare Handlung und deshalb untersagt. Ebenfalls untersagt sind alle Aussagen von zivilrechtlicher oder strafrechtlicher Relevanz, wie z.B. über möglicherweise nicht eingehaltene Garantieversprechen, Lieferfristen oder ähnliches, sofern die Stichhaltigkeit nicht von einem Straf- oder Zivilgericht bestätigt wurde. Derartige Beiträge werden nur mit Angabe des Aktenzeichens und des zuständigen Gerichts toleriert.

4. Bitte beachten Sie im Forum die üblichen Umgangsformen des Alltags. Verstöße werden mit sofortiger Löschung des Beitrags und gegebenenfalls mit einer Sperre des Autors geahndet.

5. Beiträge werden stichpunktartig von unseren Moderatoren überprüft und bei Verletzung der Regeln kommentarlos gelöscht.

6. Pseudonyme (Nicknames, Login-Namen, Usernamen), die wir als unpassend (weil werbend oder unsittlich) erachten, werden von uns gesperrt.

7. Inhalte aus anderen Webseiten oder ähnlichen Quellen dürfen nur als Zitate mit Angabe der Quelle wiedergegeben werden.

8. Beiträge, welche dazu geeignet sind, Unternehmen oder Personen Schaden zuzufügen, werden von uns ab Kenntnisstand nach eingehender Prüfung innerhalb eines angemessenen Zeitraums kommentarlos gelöscht. Sie werden von uns samt IP-Adresse gespeichert und auf Verlangen an die Betroffenen heraus gegeben.

9. Unterlassen Sie bitte werbende oder diffamierende Beiträge jeglicher Art. Wir behalten uns vor, derartige Beiträge ab Kenntnis innerhalb eines angemessenen Zeitraums kommentarlos zu löschen.

10. Sollten Sie einen Beitrag entdecken, der den hier formulierten Regeln widerspricht, so melden Sie dies bitte umgehend an eine der im Impressum angegebenen Kontaktadressen.

11. Beiträge können jederzeit und ohne Angabe von Gründen durch einen Moderator verändert oder gelöscht werden. Dies geschieht nur, wenn es der Qualität des Forums dient.

12. Das Posten von Links zu externen Seiten ist nicht zulässig! Beiträge, die solche Links enthalten, werden kommentarlos gelöscht. Angaben zu Internetadressen bitte in Anführungszeichen setzen ("), weil die Forensoftware sonst automatisch einen Link generiert! Links werden nur auf Fundstellen innerhalb unseres Forums toleriert.

13. Jeder Nutzer erklärt sich ausdrücklich mit der Speicherung der von ihm angegebenen Daten sowie seiner verwendeten IP-Adresse einverstanden. Ein Widerruf des Einverständnisses führt zu einer Löschung des Useraccounts.

14. Verstöße gegen die Forenregeln können mit Verwarnung oder Sperrung geahndet werden.

15. Wir behalten uns das Recht vor, diese Regeln jederzeit zu ändern.

Viel Spass wünscht Ihnen
das Team von Wasserbetten-News.de
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Richtige Matratzenhärte und Topper finden

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Richtige Matratzenhärte und Topper finden

    Hallo alle zusammen,

    seit etwa 5 Wochen habe ich nun mein neues Boxspringbett und seitdem leider morgens immer Schmerzen im Lendenwirbelbereich. Kurz zu mir: ich bin 25 Jahre alt, hatte in meiner Jugend Morbus Scheuermann und dementsprechend eine recht ausgeprägte Hyperlordose und Hyperkyphose. Zudem wurde von etwa 2-3 Jahren mal eine Bandscheibenvorwölbung im Lendenwirbelbereich diagnostiziert, die zuleitetet aber zumindest beim schlafen keine Probleme mehr gemacht hat. Bevor ich das Boxspringbett bekam habe ich meist in eher ungünstigen Schlafpositionen (zwischen Seiten- und Bauchlage) auf meiner alten Wohncouch geschlafen. Merkwürdiger Weise hatte ich dabei kaum bis keine Rückenschmerzen. Die ersten Nächte auf meiner H3-Matratze mit Viskotopper waren sehr schmerzhaft, irgendwann blieb der morgendliche Schmerz im Lendenwirbelbereich dann auf gleichem Level und verbesserte sich nicht mehr. Anzumerken ist, dass ich seitdem ich das neue Bett habe, versuche konsequent in Rückenlage zu schlafen. Vielleicht ist auch das der Ursprung allen Übels. Soll aber eigentlich ja am gesündesten sein. Hinzu kommt, dass ich seitdem ich das neue Bett habe ununterbrochen eine ISG-Blockade habe, sodass morgens mitunter schwer zu differenzieren ist, ob der Schmerz im Lendenwirbelbereich sitzt oder daneben am ISG-Gelenk. Ob ISG-Blockade und neues Bett wirklich in einem Zusammenhang stehen weiß ich nicht. Insgesamt habe ich das Gefühl, dass das Bett eher zu weich ist, sodass ich statt einem Viskotopper noch einen Kaltschaumtopper auf der H3-Matratze getestet habe. Die Schmerzen wurden ein wenig weniger. Komischerweise hatte ich kaum Schmerzen, als ich nun zum ersten Mal die H2-Seite meiner Freundin mit Viskotopper getestet habe (vielleicht ein Zufall? Werde ich die nächsten Tage weiter testen), obwohl mir diese subjektiv viel zu weich vorkommt. Ich hätte auch noch die Gelegenheit, meine H3-Seite gegen eine H4-Seite zu tauschen, was meiner subjektiven Meinung entsprechen würde. Dies deckt sich auch mit meiner Bemerkung, dass ich auf der sehr harten Matratze im Gästebett meiner Großeltern, auf dem ich die letzten 4 Tage geschlafen habe, weniger Probleme im Lendenwirbelbereich hatte, dafür aber im BWS-Bereich, da die Schulter wirklich gar nicht einsinkt. Das steht aber wieder im Gegensatz zu meiner Erfahrung mit der H2-Seite meiner Freundin. Habt ihr noch Ideen, woran meine Probleme liegen könnten und wie ich diese minimieren könnte? Das teure Boxspringbett im Schlafzimmer leer stehen zu lassen und stattdessen zurück auf die alte Couch zu gehen, finde ich nur bedingt sinnvoll . Weiterhin habe ich vier Bilder angehängt, auf denen ich in Seitenlage auf H2-/H-3 Matratze mit Visko- bzw. Kaltschaumtopper liege, mit der Bitte um objektive Bewertung. Die Bilder mit Bezug auf dem Topper ist der Kaltschaumtopper, diejenigen ohne Bezug der Viskotopper.

    Liebe Grüße und vielen Dank im Voraus
    Area
    Angehängte Dateien

  • #2
    Zitat von sleepingbeauty90
    Hallo!

    Wie wäre es mit einer Matratze mit verschiedenen Härtegraden? Da du auf härteren Matrazen/Unterlagen besser schlafen konntest, empfehle ich eine H3 und H4 Matratze. Wenn du googlest, findest du bestimmt etwas. Gruß
    Sleeping Beauty
    Ich bin auch ein Fan von H4, da kann ich momentan am besten drauf schlafen.

    Kommentar


    • #3
      Hallo Area
      Das klingt nach einer langanhaltenden Rückenproblematik. Ich würde das teure Boxspringbett auch nicht im Schlafzimmer leer stehen lassen und zurück auf die alte Couch gehen. Wo hast du das Bett den gekauft? Der Verkäufer hat dir doch bestimmt eine Probeschlafzeit gegeben? Als wir unser Bett letztes Jahr gekauft hatten, gaben sie uns 6 Monate Probeliegen. Das hat genügt um zu erkennen, dass das Bett für uns gut ist. Da wir zu zweit auf dem Bett schlafen haben wir zwei verschiedene Matratzen drauf. Eine weichere für mich und eine härtere für meinen Mann, da er schwerer ist als ich, haben sie uns das empfohlen und wir hatten mal versucht auf der Matratze des anderen zu liegen, hatte gleich gemerkt, dass das nichts für mich ist.
      Was empfiehlt dir dein Arzt? Beim Kauf eines Bettes kommt es auch immer darauf an, ob du Seitenschläfer oder Rücken- oder Bauchschläfer bist. Hast du das beim Kauf berücksichtigt?

      Kommentar

      Lädt...
      X