Ankündigung

Einklappen

FORENREGELN: Bitte unbedingt lesen und beachten! (Stand: 20.04.09)

Herzlich willkommen in unserem neuen Wasserbettenforum!

Wir freuen uns sehr, Sie hier begrüssen zu dürfen und wünschen Ihnen viel Spaß beim Besuch unseres Forums. Wir sind ein Forum von Wasserbett-Schläfern für Wasserbett-Schläfer. Eine Haftung für die innerhalb des Forums erteilten Ratschläge können wir nicht übernehmen.

Nachstehend finden Sie einige allgemeine Regeln, die in ähnlicher Form inzwischen für jedes gut geführte Forum gelten.

Bedenken Sie bitte, dass öffentliche Publikationen einen hohen Vertrauensvorschuss genießen. Die Wahrheit ist die Basis einer freien Gesellschaft. Viele Menschen, die Ihre Beiträge lesen, verlassen sich darauf und handeln möglicherweise entsprechend. Foren sind kein Kinderspiel, bei dem es erlaubt wäre, zu flunkern - sie bilden jenes basisdemokratische Medium, von dem wir alle geträumt haben!

Die Foren-Regeln von Wasserbetten-News:

1. Die im Forum veröffentlichten Beiträge stellen nur die Meinung des jeweiligen Verfassers dar. Der Betreiber der Website distanziert sich vorsorglich von allen im Forum getätigten Äußerungen. Grundsätzlich gilt: Verunglimpfungen, Beschimpfungen, Kraftausdrücke, Schmähkritik, Beschwerden und pauschale Vorwürfe gegen Personen oder Firmen sind verboten.

2. Händler, Hersteller sowie deren Angestellte dürfen nur mit einem verifizierten Händler-Account posten. jede Zuwiderhandlung führt zur sofortigen dauerhaften Sperrung!

Händler und Hersteller haben die Möglichkeit, sich nach (vollständiger) Registrierung im Kontrollzentrum" als Händler zu registrieren und verifizieren. Die Händler posten unter eigenem Impressum und erweiterten Regelwerk! Die Registrierung ist kostenpflichtig (siehe: Händlereinträge).

3. Das Einstellen von Briefen, E-mails oder Telefonmitschnitten ist eine strafbare Handlung und deshalb untersagt. Ebenfalls untersagt sind alle Aussagen von zivilrechtlicher oder strafrechtlicher Relevanz, wie z.B. über möglicherweise nicht eingehaltene Garantieversprechen, Lieferfristen oder ähnliches, sofern die Stichhaltigkeit nicht von einem Straf- oder Zivilgericht bestätigt wurde. Derartige Beiträge werden nur mit Angabe des Aktenzeichens und des zuständigen Gerichts toleriert.

4. Bitte beachten Sie im Forum die üblichen Umgangsformen des Alltags. Verstöße werden mit sofortiger Löschung des Beitrags und gegebenenfalls mit einer Sperre des Autors geahndet.

5. Beiträge werden stichpunktartig von unseren Moderatoren überprüft und bei Verletzung der Regeln kommentarlos gelöscht.

6. Pseudonyme (Nicknames, Login-Namen, Usernamen), die wir als unpassend (weil werbend oder unsittlich) erachten, werden von uns gesperrt.

7. Inhalte aus anderen Webseiten oder ähnlichen Quellen dürfen nur als Zitate mit Angabe der Quelle wiedergegeben werden.

8. Beiträge, welche dazu geeignet sind, Unternehmen oder Personen Schaden zuzufügen, werden von uns ab Kenntnisstand nach eingehender Prüfung innerhalb eines angemessenen Zeitraums kommentarlos gelöscht. Sie werden von uns samt IP-Adresse gespeichert und auf Verlangen an die Betroffenen heraus gegeben.

9. Unterlassen Sie bitte werbende oder diffamierende Beiträge jeglicher Art. Wir behalten uns vor, derartige Beiträge ab Kenntnis innerhalb eines angemessenen Zeitraums kommentarlos zu löschen.

10. Sollten Sie einen Beitrag entdecken, der den hier formulierten Regeln widerspricht, so melden Sie dies bitte umgehend an eine der im Impressum angegebenen Kontaktadressen.

11. Beiträge können jederzeit und ohne Angabe von Gründen durch einen Moderator verändert oder gelöscht werden. Dies geschieht nur, wenn es der Qualität des Forums dient.

12. Das Posten von Links zu externen Seiten ist nicht zulässig! Beiträge, die solche Links enthalten, werden kommentarlos gelöscht. Angaben zu Internetadressen bitte in Anführungszeichen setzen ("), weil die Forensoftware sonst automatisch einen Link generiert! Links werden nur auf Fundstellen innerhalb unseres Forums toleriert.

13. Jeder Nutzer erklärt sich ausdrücklich mit der Speicherung der von ihm angegebenen Daten sowie seiner verwendeten IP-Adresse einverstanden. Ein Widerruf des Einverständnisses führt zu einer Löschung des Useraccounts.

14. Verstöße gegen die Forenregeln können mit Verwarnung oder Sperrung geahndet werden.

15. Wir behalten uns das Recht vor, diese Regeln jederzeit zu ändern.

Viel Spass wünscht Ihnen
das Team von Wasserbetten-News.de
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Schlafzimmermöbel vom Discounter gut oder schlecht?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schlafzimmermöbel vom Discounter gut oder schlecht?

    Hallo allerseits.

    Meine Freundin und ich möchten uns ein Schlafzimmer kaufen - komplett. Bedeutet, es soll ein Bett, zwei Matratzen, ein Schlafzimmerschrank und Regale, sowie Nachttische neu eingekauft werden.
    Wir ziehen Ende April um und werden unser jetziges, altes Mobiliar verschrotten und einige Teile an einen Second Hand Möbelladen verkaufen.

    Wir stellen uns allerdings die Frage, ob es sinnvoll ist ein Komplettschlafzimmer vom Discounter zu kaufen (Ich denke da an Sconto, POCO und wie sie alle heißen). Im Preis macht das einen enormen Unterschied zu "Markenmöbeln". Je nach Schlafzimmereinrichtung können da schon mal bis zu 2000€ Unterschied zu stande kommen. Die Discount-Schlafzimmer sind in der Regel aus Sperrholz gefertigt und weniger stabil. Aber damit könnten wir leben, denn die Möbel stehen ja nur so "rum".
    Gibt es andere Nachteile, die ihr seht? Ist es vllt. nicht ratsam billige Möbel zu kaufen?
    Es wäre z.B. denkbar, dass wir wieder umziehen - es wäre sehr dumm, wenn das Zimmer dann einen Umzug nicht überstehen würde.

    Was meint ihr dazu?

  • #2
    Hallo

    Nun, was soll man da sagen? Es gibt im Discounter zuweilen auch mal was halbwegs gescheites und auch beim hochpreisigen Möbelhaus Edelschrott. Und was nützt es einem, wenn das 2000 Euro teure Schlafzimmer das empfohlen wird, top ist, aber das Budget einfach nicht reicht?

    Ich habe so einiges hinter mir in Sachen Umzüge, Möbel und Wohnungsneuanfang nach Trennung. Fakt ist das ich heute lieber zwei Möbelstücke weniger nehme und dafür ein klein wenig mehr beim angeschafften zahle. Wobei ich schon auf den Preis achte, so ist das nicht.

    Es gibt ja auch immer wieder gute Schnäppchen im höherpreisigen Möbelhandel. Auslaufmodell, Einzelstücke usw. Und auch der große Schwede IKEA hat mittlerweile zugelegt und man kann hier auch gutes für adäquaten Preis bekommen.

    Wenn ich an das alte Sofa denke... oh weh... das "neue" ist nun 3 Jahre alt und hat einen großen Umzug mitgemacht im strömenden Regen. Schaut noch immer Top aus und auch die Rotwein Attacke hat es (nach 1 Stunde schrubben) unbeschadet überstanden und das bei der Farbe "Mange/Orange"... ich habe das Sofa im Jubiläumsverkauf eines groben Möbelhauses im Angebot gekauft. Kostete normal rund das doppelte. In der Farbe war es ein Auslaufmodell und im Normalpreis jenseits meines Budgets gewesen.

    Sorry, aber das Billigste ist meist auch, spätestens nach einem Umzug, das ärgerlichste und dann zahlt man doppelt. Aber ich halte bei weitem auch nix vom teuersten, denn das ist oftmals auch mal schlicht überteuert. Kann, nicht muss.
    Liebe Grüße
    Markus, alias Ingrimmsch

    Ich schlafe in:
    Harmony (Dormito) Wasserbett, Dekorsystem/Luxus, 200x220x23, Dual, Freeflow, Sigma K Heizungen, Supreme & Nickiauflage.

    Gästebett:
    Harmony (Dormito)Dormiflex "Boxspring", 180x210, Doppelboxsockel, Federkern/Federkern/Hybrid, Nickiauflage

    Lesetip >> -- Oft gestellte Fragen ---
    --Keine Fragen per PN, dazu ist das Forum da!--

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Morri Beitrag anzeigen
      Gibt es andere Nachteile, die ihr seht? Ist es vllt. nicht ratsam billige Möbel zu kaufen?
      Es wäre z.B. denkbar, dass wir wieder umziehen - es wäre sehr dumm, wenn das Zimmer dann einen Umzug nicht überstehen würde.

      Was meint ihr dazu?
      Meine ganze Wohnung ist von Roller und Poco. Kann man machen, ist günstig und funktional. Man kann halt nicht viel erwarten im Punkto Verarbeitung und Spaltmasse. Das der Grund warum ich jetzt nach und nach alles Austauschen will, gegen selbst gebaute Möbel.

      Auch der Umzug ist eigentlich kein Problem. Kleinteile wie nachttische baut man am besten eh nicht auseinander und Bett und Kleiderschrank machen eigentlich keine Probleme. Man sollte natürlich nicht auf die Idee kommen da etwas zu leimen. Weil das ist natürlich so ohne weiteres nicht wieder Lösbar. Aber rein gesteckt und geschraubt macht keinerlei Probleme. Hatte mein altesbett insgesammt 5 mal zerlegt und zusammengebaut, verrichtet bei meiner kleinen Schwester noch gute Dienste.

      Bei Polstermöbel/Matratzen sollte man natürlich vorsichtig sein, und sich im klaren sein das es wohl nicht ewig halten wird.
      Ich schlafe auf einem Akva Allround UNO 200x220cm F0 in Kunstleder Braun mit Himmelbjerg Kopfteil, Massagesystem und Spiegelpodest

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Morri Beitrag anzeigen
        Im Preis macht das einen enormen Unterschied zu "Markenmöbeln". Je nach Schlafzimmereinrichtung können da schon mal bis zu 2000€ Unterschied zu stande kommen. Die Discount-Schlafzimmer sind in der Regel aus Sperrholz gefertigt und weniger stabil. Aber damit könnten wir leben, denn die Möbel stehen ja nur so "rum".
        Tja, was soll man sagen. Schaut es euch an und entscheidet selbst. Bzgl. Preisunterschiede, schau dir alleine mal Schubladenauszüge an. Manche gar nicht vorhanden, verzogen, Schubladen nur zum "rumstehen" denn was reintun, was man öfter braucht, sollte man da vermeiden, genauso mit manchen Schranktüren. Spaltmaß schon von Anfang an, Schiebetüren sollten eigentlich Wackel-Hackeltüren heißen, Drehtüren eher Quitsch-Krummtüren, Regalbretter am besten mit Winkel festmachen, damit sie bei den "Außenwänden" nicht runterkrachen etc. Das sind so unsere Eindrücke im unteresten Preisbereich gewesen.

        Und was verstehst du unter Markenmöbel? Marken im Möbelbereich wie Rolf Benz/ Hülsta (die dann aber nicht nur 2.000 Euro Preisunterschied machen) oder dann doch eher die Sachen, die man im Möbelhaus findet? Denke es ist auch einfach eine Frage vom eigenen Anspruch her....

        Soll es billig oder günstig sein, das wäre wohl eher eure Frage, oder?
        Zuletzt geändert von Ancat; 10.04.2012, 20:39.
        Liebe Grüße

        Ancat

        Unsere Häupter ruhen auf einem
        Blutimes BluSymphony
        200x220 Softside Dual, re+li F4+LS, Akva-Massagesystem, Carbon Heater, Topliner, Thermotrennkeil, Isolierung, Kaschmirauflage, Schubladensockel in ahorn/silber
        die Maus auf Akva Junior 100x200, F2, Boleroauflage,
        Box-Schubladensockel und Isolierung

        von Wasserbetten Kainz aus Buchloe

        Ich bin dafür verantwortlich was ich schreibe, nicht was du versteht und es ist immer nur meine persönliche Meinung!

        Kommentar


        • #5
          Bei mir steht ein gebrauchter Echtholzschrank im Schlafzimmer, schön leicht aufzubauen, kam 300 Euro. Komplette Zimmer gehen in der Bucht für kleines Geld weg. Vielleicht ist das eine Idee?

          Wir haben auch sonst erstmal alles mitgenommen und tauschen nun nach und nach aus.
          Harmony 2x2,2 freeflow

          Kommentar


          • #6
            Danke für Eure zahlreichen Antworten.

            Soll es billig oder günstig sein, das wäre wohl eher eure Frage, oder?
            Günstig wäre dann wohl der bessere Begriff. ;-)

            Und was verstehst du unter Markenmöbel? Marken im Möbelbereich wie Rolf Benz/ Hülsta (die dann aber nicht nur 2.000 Euro Preisunterschied machen) oder dann doch eher die Sachen, die man im Möbelhaus findet?
            Sachen aus einem "normalen Möbelhaus".

            So allgemein kann ich herauslesen, dass durchaus deutliche Qualitätsunterschiede bestehen in Bezug auf die Verarbeitung. Es bringt natürlich auch wenig, wenn die Schubladen ständig klemmen.

            Sorry, aber das Billigste ist meist auch, spätestens nach einem Umzug, das ärgerlichste und dann zahlt man doppelt. Aber ich halte bei weitem auch nix vom teuersten, denn das ist oftmals auch mal schlicht überteuert. Kann, nicht muss.
            Das ist halt auch unsere Sorge. IKEA ist halt auch günstig aber nicht zwangsläufig schlecht verarbeitet.

            Der Tipp von Mike208 (Stichwort gebrauchte Möbel) klingt vielversprechend. Ich habe mal auf Ebay Kleinanzeigen nachgeschaut und eine Menge komplette Schlafzimmer gefunden, nur Matratzen waren da keine bei... Ist vielleicht auch besser so. Gebrauchte Matratzen kommen wohl eher nicht in Frage, oder?!
            Ingrimmsch
            Harmony'st (Dormito)
            Zuletzt geändert von Ingrimmsch; 13.04.2012, 18:06. Grund: Aktiven Link entfernt. Werbung brauht der ihBäh Verein eh nicht :)

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Morri Beitrag anzeigen
              [...] nur Matratzen waren da keine bei... Ist vielleicht auch besser so. Gebrauchte Matratzen kommen wohl eher nicht in Frage, oder?!
              Also das muss natürlich jeder selbst entscheiden, aber ich hätte mal überhaupt keine Lust eine gebrauchte Matratze zu kaufen. Abgesehen davon, dass man Matratzen ohnehin in regelmäßigen Abständen tauschen sollte und die "Gebrauchten" sicher schon ein paar Jahre alt sind, weiß man ja nie, was da alles schon "reingeflossen" ist. Wenn man weiß, was sich im Wasserbett an Hautschuppen und Körpersalzen sammelt (hier sieht man es und kann es reinigen - bei einer Matratze bleibt das alles im inneren zurück), dann weiß man auch, dass da so einiges in einer Matratze schlummert. Ganz unabhängig von blühenden "Milben-Kulturen" möchte ich nicht wissen, was da außer Hautschuppen und Schweiß noch für "Körperflüssigkeiten" reingewandert sind. Also ich möchte da nicht drauf schlafen. Dann doch lieber eine Billigmatratze von Aldi als eine gebrauchte Markenmatratze. Matratzen kann man halt nicht reinigen.

              Gruß, Rico




              PS: Aktive Links sind hier im Forum nicht gestattet. Falls du die ebay-Kleinanzeigen schon verlinken möchtest (was ich unnötig finde, da keine spezielle Anzeige verlinkt ist), dann muss das in Anführungszeichen stehen. Bitte ändern.
              rico
              Erfahrener Wasserbettenschläfer
              Zuletzt geändert von rico; 13.04.2012, 12:06.
              Tasso Hardside 200x220cm dual (FF/FF) Sonderanfertigung vom Hawaii 07, TasKA3-Heizung, Teddyflor-Auflage (geteilt) und Bella Donna Jersey-Laken.Unser Kind schläft auf einer Tasso Babywasserbettmatratze.

              Gekauft bei Waltersdorfer Wasserbetten!!!

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Morri Beitrag anzeigen
                Sachen aus einem "normalen Möbelhaus".

                So allgemein kann ich herauslesen, dass durchaus deutliche Qualitätsunterschiede bestehen in Bezug auf die Verarbeitung. Es bringt natürlich auch wenig, wenn die Schubladen ständig klemmen.

                Das ist halt auch unsere Sorge. IKEA ist halt auch günstig aber nicht zwangsläufig schlecht verarbeitet.
                Die nicht Markenprodukte im "normalen Möbelhaus" sind oft die selben wie beim Discounter. Meine Wohnzimmerschrankwand hatte jedes Möbelhaus hier im Umkreis von 100km ob Möbel Boss, Roller, Poco, Knuffmann, Schaffrath oder Möbel Pallen. Unterschiede gab es nur im Preis, wobei der Discounter nicht immer den besten Preis hatte.

                Zu Ikea: Also die sind auch nicht zwangsläufig günstig. Für so nen Pax Kleiderschrank bist du auch ganz schnell mal ein paar Hundert Euronen los.

                Teilweise ist auch der gang zum Schreiner nicht immer der schlechteste. Ein Bekannter hat sich ein Bett für irgendwas unter 200€ Massanfertigen lassen. Das kann man wo anders auch schnell los werden.
                Ich schlafe auf einem Akva Allround UNO 200x220cm F0 in Kunstleder Braun mit Himmelbjerg Kopfteil, Massagesystem und Spiegelpodest

                Kommentar


                • #9
                  Hallo

                  Beim Link hab ich dann mal Hand angelegt

                  Zu Ikea: Also die sind auch nicht zwangsläufig günstig. Für so nen Pax Kleiderschrank bist du auch ganz schnell mal ein paar Hundert Euronen los.
                  Jupp. Es kommt halt auf die jeweilige Serie an. Habe ja aktuell das Wohn- und Esszimmer neu bestückt. Ein Billy ist günstig aber eben in der Verarbeitung schlicht. Die Besta Reihe dagegen deutlich teurer aber eben wertiger, ein modulares System das man später auch erweitern kann und optisch auch noch besser (merkt man spätestens beim Weißton).

                  Wenn man drauf steht, sind gebrauchte Möbel aus den 60-70ern echt eine Sache die man sich anschauen kann. Günstig zu bekommen, oft noch richtige Holzmöbel die man klasse aufarbeiten kann.

                  Wenn mein Wbett nicht das Schlafzimmer füllen würde, hätte ich mir schon das 60er Jahre Schlafzimmer (tutto kompletto) aus der Wohnung unter mir geholt. Die Wohnung räumen wir gerade zur Kernsanierung. Passt aber leider einfach nicht in mein Reich hier oben unterm Dach

                  Gebrauchte Matratzen sind nicht meine Welt. Was FlyingT schon schrieb... ihgitt. Bei einigen Schaummatratzen ist es dann noch so, das sie sich dem Körper des Benutzers nachhaltig anpassen, um es mal so zu beschreiben. Aber der Hygienefaktor ist da für mich eh das größere Übel bei.
                  Liebe Grüße
                  Markus, alias Ingrimmsch

                  Ich schlafe in:
                  Harmony (Dormito) Wasserbett, Dekorsystem/Luxus, 200x220x23, Dual, Freeflow, Sigma K Heizungen, Supreme & Nickiauflage.

                  Gästebett:
                  Harmony (Dormito)Dormiflex "Boxspring", 180x210, Doppelboxsockel, Federkern/Federkern/Hybrid, Nickiauflage

                  Lesetip >> -- Oft gestellte Fragen ---
                  --Keine Fragen per PN, dazu ist das Forum da!--

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Morri Beitrag anzeigen
                    Der Tipp von Mike208 (Stichwort gebrauchte Möbel) klingt vielversprechend. Ich habe mal auf Ebay Kleinanzeigen nachgeschaut und eine Menge komplette Schlafzimmer gefunden, nur Matratzen waren da keine bei... Ist vielleicht auch besser so. Gebrauchte Matratzen kommen wohl eher nicht in Frage, oder?!
                    Schau auch mal in die Auktionen, da sind mitunter gute Sachen drin. Ich habe einen runden Tisch (d=1m), erweiterbar mit zwei Platten auf 2m und 6 Stühlen, Tisch mit kleinem Defekt, in den Anzeigen für 50 Euro bekommen. Echtholz. Platte abgeschliffen, neu lasiert, top. Garderobe noch nie umgezogen für 30 Euro, für uns perfekt. 2 Aktenschränke für 80 Euro aus Metall und abschließbar, super.

                    Schubladenbett in 180x200 in Kiefer aus den Auktionen rausgekauft für 220 Euro komplett mit Lattenrosten+Matratzen von Schlaraffia. Damals dachte ich noch, gleich komplett ist nicht so teuer und in den 5 Jahren die alles alt war, kann ja nicht so viel passieren. Wir mussten alles neu holen, wohnten vorher teilmöbliert. Aber Pustekuchen, Matratzen waren durchgelegen, Lattenroste gingen noch aber für uns nicht geeignet. Das Bett war wirklich schön und konnte ich dann für 200 Euro bei ebay loswerden, hatte ich aber auch vorher abgeschliffen und lasiert. Die Matratzen landeten im Müll.

                    Leider (oder zum Glück) ist nicht allein mein Geschmack entscheidend, sonst würde ich nur Echtholzmöbel günstig holen, abschleifen+lasieren und was ich nicht mehr brauche, kommt in den Sperrmüll (wird hier kostenlos abgeholt).

                    Aber: Ich würde NIE (mehr) empfehlen, Lattenrost+Matratze gebraucht zu kaufen, sondern hier zur Liegeprobe raten. Am Besten natürlich im Wasserbett Jeder hier für gebrauchte Matratzen ausgegebene Euro ist m.E. zu viel und verschwendet, über den man sich ärgert. Nur wir hatten insoweit Glück, nicht erst in neue Matratzen investiert zu haben und dann nach nur wenigen Monaten ein WaBe zu wollen (dank meiner Überredungskunst bei meiner Holden für ein WaBe).
                    Harmony 2x2,2 freeflow

                    Kommentar


                    • #11
                      Hallo,ich habe meine Wohnungseinrichtung auch vom günstigen Discounter,ist alles bestens ,wenn die Möbel einmal stehen .Aber hatte ein paar Probleme ,weil ich keinen Akkuschrauber hatte.

                      Kommentar


                      • #12
                        @Eule2011
                        Du wurdest doch schon darauf hingewiesen, daß keine aktiven Werbelinks erlaubt sind, oder? Halte dich bitte daran, oder bist du auch so ein "armer Forentroll", der meint, daß man mit den unsinnigen Werbelinks reich wird?
                        Liebe Grüße

                        Ancat

                        Unsere Häupter ruhen auf einem
                        Blutimes BluSymphony
                        200x220 Softside Dual, re+li F4+LS, Akva-Massagesystem, Carbon Heater, Topliner, Thermotrennkeil, Isolierung, Kaschmirauflage, Schubladensockel in ahorn/silber
                        die Maus auf Akva Junior 100x200, F2, Boleroauflage,
                        Box-Schubladensockel und Isolierung

                        von Wasserbetten Kainz aus Buchloe

                        Ich bin dafür verantwortlich was ich schreibe, nicht was du versteht und es ist immer nur meine persönliche Meinung!

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich weiß nicht, ob das Geschmackssache ist, aber ich finde einheitliche Möbel, erst recht eine ganze Einrichtung vom Discounter total unpersönlich, kalt und nicht schön. Viel besser ist es doch, langsam die Möbelstücke nach und nach zu kaufen? Und dann mit schönen Einzelstücken vom Flohmarkt oder Erbstücken zu dekorieren? Klar, ich würde auch niemals Lattenrost und Matzratze gebraucht kaufen, Schrank vielleicht auch nicht, aber kleinere Sachen wie Tisch, Spiegel und co., kann auf jeden Fall Secondhand sein! Kommt aber wie gesagt, auf dein Geschmack an. Schau mal auf die Seite: "www.home24.de" vielleicht hilft sie dir weiter, viel Erfolg beim Einrichten!
                          Zuletzt geändert von admin; 02.05.2012, 18:34.

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich hatte damit auch gute Erfahrungen, einzig die Tatsache des Mitnehmens ist imemr schleht, aber mittlerweile haben ja auch die kleinsten schon online Anbieter

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich muss sagen, dass ich nicht viel von billig Geschäften halte. Habe bereits Erfahrungen mit IKEA Möbel gemacht und bin nicht begeistert. Ich bin jetzt sicher, dass wer sparen möchte, zahlt am Schluß doppelt. Vor allem beim Kindermöbel muss man auf Qualität achten, denn die Kinder sind ja sehr aktiv und gehen mit den Sachen nicht akkurat um.
                              Ich habe vor paar Wochen meiner Nichte diese Schlafecke http://www.kinderzimmer-haus.de/out/...ett_021218.jpg gekauft zusammen mit ihren Eltern und sie war begeistert. Sie hat sich schon seit langer Zeit so ein Hochbett gewünscht und hat es auch zu ihrem Geburtstag bekommen. Und die Idee finde ich auch nicht schlecht. Es spart Platz im Kinderzimmer und man kann oben schlafen sowohl auch unten auf der Matratze. Und spielen unten geht ja auch noch. So eine Investition lohnt sich, finde ich. So ein Bett hält Jahre, ist sehr praktisch und von guter Qualität. Also, ich persönlich, versuche es am Möbel nicht zu sparen, denn im Endeffekt lohnt es sich gar nicht. Liebe Grüße A

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X