Ankündigung

Einklappen

FORENREGELN: Bitte unbedingt lesen und beachten! (Stand: 20.04.09)

Herzlich willkommen in unserem neuen Wasserbettenforum!

Wir freuen uns sehr, Sie hier begrüssen zu dürfen und wünschen Ihnen viel Spaß beim Besuch unseres Forums. Wir sind ein Forum von Wasserbett-Schläfern für Wasserbett-Schläfer. Eine Haftung für die innerhalb des Forums erteilten Ratschläge können wir nicht übernehmen.

Nachstehend finden Sie einige allgemeine Regeln, die in ähnlicher Form inzwischen für jedes gut geführte Forum gelten.

Bedenken Sie bitte, dass öffentliche Publikationen einen hohen Vertrauensvorschuss genießen. Die Wahrheit ist die Basis einer freien Gesellschaft. Viele Menschen, die Ihre Beiträge lesen, verlassen sich darauf und handeln möglicherweise entsprechend. Foren sind kein Kinderspiel, bei dem es erlaubt wäre, zu flunkern - sie bilden jenes basisdemokratische Medium, von dem wir alle geträumt haben!

Die Foren-Regeln von Wasserbetten-News:

1. Die im Forum veröffentlichten Beiträge stellen nur die Meinung des jeweiligen Verfassers dar. Der Betreiber der Website distanziert sich vorsorglich von allen im Forum getätigten Äußerungen. Grundsätzlich gilt: Verunglimpfungen, Beschimpfungen, Kraftausdrücke, Schmähkritik, Beschwerden und pauschale Vorwürfe gegen Personen oder Firmen sind verboten.

2. Händler, Hersteller sowie deren Angestellte dürfen nur mit einem verifizierten Händler-Account posten. jede Zuwiderhandlung führt zur sofortigen dauerhaften Sperrung!

Händler und Hersteller haben die Möglichkeit, sich nach (vollständiger) Registrierung im Kontrollzentrum" als Händler zu registrieren und verifizieren. Die Händler posten unter eigenem Impressum und erweiterten Regelwerk! Die Registrierung ist kostenpflichtig (siehe: Händlereinträge).

3. Das Einstellen von Briefen, E-mails oder Telefonmitschnitten ist eine strafbare Handlung und deshalb untersagt. Ebenfalls untersagt sind alle Aussagen von zivilrechtlicher oder strafrechtlicher Relevanz, wie z.B. über möglicherweise nicht eingehaltene Garantieversprechen, Lieferfristen oder ähnliches, sofern die Stichhaltigkeit nicht von einem Straf- oder Zivilgericht bestätigt wurde. Derartige Beiträge werden nur mit Angabe des Aktenzeichens und des zuständigen Gerichts toleriert.

4. Bitte beachten Sie im Forum die üblichen Umgangsformen des Alltags. Verstöße werden mit sofortiger Löschung des Beitrags und gegebenenfalls mit einer Sperre des Autors geahndet.

5. Beiträge werden stichpunktartig von unseren Moderatoren überprüft und bei Verletzung der Regeln kommentarlos gelöscht.

6. Pseudonyme (Nicknames, Login-Namen, Usernamen), die wir als unpassend (weil werbend oder unsittlich) erachten, werden von uns gesperrt.

7. Inhalte aus anderen Webseiten oder ähnlichen Quellen dürfen nur als Zitate mit Angabe der Quelle wiedergegeben werden.

8. Beiträge, welche dazu geeignet sind, Unternehmen oder Personen Schaden zuzufügen, werden von uns ab Kenntnisstand nach eingehender Prüfung innerhalb eines angemessenen Zeitraums kommentarlos gelöscht. Sie werden von uns samt IP-Adresse gespeichert und auf Verlangen an die Betroffenen heraus gegeben.

9. Unterlassen Sie bitte werbende oder diffamierende Beiträge jeglicher Art. Wir behalten uns vor, derartige Beiträge ab Kenntnis innerhalb eines angemessenen Zeitraums kommentarlos zu löschen.

10. Sollten Sie einen Beitrag entdecken, der den hier formulierten Regeln widerspricht, so melden Sie dies bitte umgehend an eine der im Impressum angegebenen Kontaktadressen.

11. Beiträge können jederzeit und ohne Angabe von Gründen durch einen Moderator verändert oder gelöscht werden. Dies geschieht nur, wenn es der Qualität des Forums dient.

12. Das Posten von Links zu externen Seiten ist nicht zulässig! Beiträge, die solche Links enthalten, werden kommentarlos gelöscht. Angaben zu Internetadressen bitte in Anführungszeichen setzen ("), weil die Forensoftware sonst automatisch einen Link generiert! Links werden nur auf Fundstellen innerhalb unseres Forums toleriert.

13. Jeder Nutzer erklärt sich ausdrücklich mit der Speicherung der von ihm angegebenen Daten sowie seiner verwendeten IP-Adresse einverstanden. Ein Widerruf des Einverständnisses führt zu einer Löschung des Useraccounts.

14. Verstöße gegen die Forenregeln können mit Verwarnung oder Sperrung geahndet werden.

15. Wir behalten uns das Recht vor, diese Regeln jederzeit zu ändern.

Viel Spass wünscht Ihnen
das Team von Wasserbetten-News.de
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Altes Haus und Wasserbett?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Altes Haus und Wasserbett?

    Hi

    wir wohnen in einer Altbauwohnung zur Miete (1. Stock) wir hätten gerne ein Wasserbett aber wissen nciht ob dies dort aufstellbar ist, wie klnnen wir das heruasfinden?

    Wir schätzen dass das Haus 1800-1900 gebaut wurde.

    Es liegt ein Dielenboden. Ein Zimmer ist über einer Hofeinfahrt (vermutlich stabilere Auflage?)

    Wie können wir herausfinden ob ein Wasserbett möglich und sicher ist?

  • #2
    Hallo,

    ich denke im Zweifelsfall nur über einen Statiker. Das kostet dann so ca. 100,- €. Der misst u.a. die Abstände zwischen den Deckenbalken, die Stärke der Decke, Auflagepunkte usw.

    Grundsätzlich ist es aber wohl so, dass die punktuelle Belastung bei einem Kühlschrank, einer großen Badewanne oder einem großen befüllten Schrank noch größer wäre. Wenn Du so etwas ohne Bedenken in den gleichen Raum stellen würdest, dann könntest Du auch ein WB dort aufstellen.

    Meinen Mann hat jedoch damals die Aussage nicht zufrieden gestellt, da wir ein sehr altes Fachwerkhaus mit Holz-/Lehmdecken haben. Daher haben wir zur Sicherheit noch einmal einen Statiker beauftragt.

    Kommentar


    • #3
      Kann der STatiker denn dann auch zusichern dass es klappt so dass man dem Vermierter etwas vorlegen kann?

      Eine Badewanne ist halt meistens leer und ein Bett übt ja über jahre dieses Gewicht aus.

      Kann man da einfach irgendeinen Statiker bestellen der sih da ansieht? Bei Kühlschrank wrde ich gar nicht drüber nachdenken. Die Badewanne die in der Wohnung ist ist tatäschlich groß. Woebi cih aber nicht weiß ob die nicht an eine Bestimmte stabile stelle gebaut ist... Wäre toll wenn ich was in der Hand habe um den Vermieter zu beruhigen

      Kommentar


      • #4
        Du brauchst ihn nur zu fragen, ob er auch etwas gegen ein Bücherregal hätte.

        Und dann ist es leicht zu beweisen, dass ein solches Gewicht den Boden stärker belastet als ein Wasserbett (ein Softsider meistens unter 200 kg/qm).
        Fragen bitte im Forum stellen, nicht per PN!
        Bin nur selten im Forum, Ihr erreicht mich im Blog.

        Bei mir steht ein Dual-Softside 200x220 und ein Hardside 90x200 (beide Akva) von Wasserbetten-Kainz in Buchloe/Südbayern.("www.wasserbetten-kainz.de", Fachhändler für Akva und Silvaline)

        Kommentar


        • #5
          Hallo

          Wir wohnen in einem Haus das um die 1900 gebaut wurde und danach nur mit auf billigem Wegen umgebaut wurde. Hier im Haus haben wir 3 Wasserbetten und alles steht. Holzbohlengerüste als Decken/Boden Gerippe, Dielen drüber, Lehmputz-Wände usw. Da wir im Haus umgezogen sind, ist unser heutiges Schlafzimmer im Haus quasi freischwebend. Unten drunter keine tragenden Wände, das die Haustreppe am und unter dem Schlafzimmer durchläuft. Genau unter unserem Bett ist... nix. Wobei diesmal eine Betondecke hier trägt, aber garantiert nicht nach Bauvorschrift. So wie ich die Hausbesitzer kenne und nach dem was ich hier so immer finde an tollen Sachen.

          Unser Bett steht zudem auf Laminat und auch hier passiert nix.

          Das wichtigste ist: Das Gewicht wird vom Sockel bewusst auf eine große Fläche verteilt und steht nicht, wie der Laie denkt, auf weniger Punkte mit hohen Gewicht.

          Und... zur Beruhigung: Wir haben in der BILD über einige Haiangriffe lesen dürfen... Berichte über Gasexplosionen in Wohnhäusern...über den einen oder anderen Balkonabsturz wo der Balkon vom Haus abgerissen ist ... aber niemals über ein durchbrechendes Wasserbett. Und dabei gibt es massig Wasserbetten in neuen und alten Häusern.

          Liegt am gewichtverteilenden Sockel
          Liebe Grüße
          Markus, alias Ingrimmsch

          Ich schlafe in:
          Harmony (Dormito) Wasserbett, Dekorsystem/Luxus, 200x220x23, Dual, Freeflow, Sigma K Heizungen, Supreme & Nickiauflage.

          Gästebett:
          Harmony (Dormito)Dormiflex "Boxspring", 180x210, Doppelboxsockel, Federkern/Federkern/Hybrid, Nickiauflage

          Lesetip >> -- Oft gestellte Fragen ---
          --Keine Fragen per PN, dazu ist das Forum da!--

          Kommentar


          • #6
            Huhu zusammen,

            in dem Zusammenhang hab ich auch nochmal eine Frage:
            Ich muß zur Errechnung der Gewichtsverteilung doch die Abmessungen des Sockels nehmen, nicht die Maße die Maße der Liegfläche, die ja größer ist als der Sockel?

            Grüße und schöne Woche!

            Ganerc

            Kommentar


            • #7
              So würde ich das aus dem Bauch raus auch sehen
              Liebe Grüße
              Markus, alias Ingrimmsch

              Ich schlafe in:
              Harmony (Dormito) Wasserbett, Dekorsystem/Luxus, 200x220x23, Dual, Freeflow, Sigma K Heizungen, Supreme & Nickiauflage.

              Gästebett:
              Harmony (Dormito)Dormiflex "Boxspring", 180x210, Doppelboxsockel, Federkern/Federkern/Hybrid, Nickiauflage

              Lesetip >> -- Oft gestellte Fragen ---
              --Keine Fragen per PN, dazu ist das Forum da!--

              Kommentar


              • #8
                Also wir haben heir eine altbauwohnun baujahr würdei ch napp vor 1900 schätzen. Weiß nun nicht wie ich das am besten angehe.

                Habe auch noch niemanden gefunden der mir professionell enischätzenkann ob die Decke das gewicht trägt...


                Wieviel wiegt denn ein Hardside bett? sagen wir 2x2 m?

                Kommentar


                • #9
                  Ein Hardsider ist schwerer als ein Softsider. Gewicht in der genannten Größe etwa 800 Kilo, das wären 200kg pro qm.

                  Ein voller Bücherschrank bringt mehr auf die Waage...
                  Fragen bitte im Forum stellen, nicht per PN!
                  Bin nur selten im Forum, Ihr erreicht mich im Blog.

                  Bei mir steht ein Dual-Softside 200x220 und ein Hardside 90x200 (beide Akva) von Wasserbetten-Kainz in Buchloe/Südbayern.("www.wasserbetten-kainz.de", Fachhändler für Akva und Silvaline)

                  Kommentar


                  • #10
                    Frage:

                    Unser Wasserbett Softside Kuss-Matratzen 2,20m x 2,00m , wie schwer wird das sein ?

                    Unser Haus ist 1964 erbaut worden u. hat Hohlkörperdecken. Ich denke die müssten für das o.g. Wasserbett Tragfähig genug sein oder ???

                    Bernhold
                    Zuletzt geändert von ; 02.11.2007, 19:22.

                    Kommentar


                    • #11
                      Ja, da sehe ich überhaupt kein Problem!
                      Fragen bitte im Forum stellen, nicht per PN!
                      Bin nur selten im Forum, Ihr erreicht mich im Blog.

                      Bei mir steht ein Dual-Softside 200x220 und ein Hardside 90x200 (beide Akva) von Wasserbetten-Kainz in Buchloe/Südbayern.("www.wasserbetten-kainz.de", Fachhändler für Akva und Silvaline)

                      Kommentar


                      • #12
                        Da sehe ich auch kein Problem, denn wenn ich 10 Erwachsene in mein Wohnzimmer einlade und alle stehen in der Mitte des Raumes und gehen hin und her, dann bewegt sich auch 1 Tonne Gewicht und die Decke stürzt auch nicht ein.

                        Kommentar


                        • #13
                          Wie häufig , oder ist es überhaupt schonmal passiert, dass ein Wasserbett durch die decke kracht?

                          Bei uns haben wir festgestellt dass genau unter dem schlafzimmer (dort wo das wasserbett aufhören wird) eine tragende Wand ist deswegen gehen wir davon aus dass das gewicht kein problem sein sollte.

                          Zumal unser vermieter im Bad ( 2 Zimmer weiter) eine ungewöhnlich große runde Badewanne hat einbauenlassen.

                          Muss man sich gedanken machen wenn man 2 Kleiderschränke im gleichen Zimmer hat oder denkt ihr dass diese sich nicht auswirken ?

                          Kommentar


                          • #14
                            Hast du ein Bücherregal in deiner wohnung? Wenn ja dann hebt die wand! Es ist noch NIE eins durch die decke gekracht!

                            Kommentar


                            • #15
                              Ja klingt logisch wir schätzen unser haus halt vor 1900 allerdings gibt es viele indizien dass es gar kein problem sein sollte:
                              - übergroße Badewanne vom vermieter selbst einbauen lassen
                              - anscheinend Stahlträger unter schlafzimmer
                              - sowie betondecke unter schlafzimmer
                              - Tragende Wand unter dem schlafzimmer (wäre am fussende des wasserbettes)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X