Ankündigung

Einklappen

FORENREGELN: Bitte unbedingt lesen und beachten! (Stand: 20.04.09)

Herzlich willkommen in unserem neuen Wasserbettenforum!

Wir freuen uns sehr, Sie hier begrüssen zu dürfen und wünschen Ihnen viel Spaß beim Besuch unseres Forums. Wir sind ein Forum von Wasserbett-Schläfern für Wasserbett-Schläfer. Eine Haftung für die innerhalb des Forums erteilten Ratschläge können wir nicht übernehmen.

Nachstehend finden Sie einige allgemeine Regeln, die in ähnlicher Form inzwischen für jedes gut geführte Forum gelten.

Bedenken Sie bitte, dass öffentliche Publikationen einen hohen Vertrauensvorschuss genießen. Die Wahrheit ist die Basis einer freien Gesellschaft. Viele Menschen, die Ihre Beiträge lesen, verlassen sich darauf und handeln möglicherweise entsprechend. Foren sind kein Kinderspiel, bei dem es erlaubt wäre, zu flunkern - sie bilden jenes basisdemokratische Medium, von dem wir alle geträumt haben!

Die Foren-Regeln von Wasserbetten-News:

1. Die im Forum veröffentlichten Beiträge stellen nur die Meinung des jeweiligen Verfassers dar. Der Betreiber der Website distanziert sich vorsorglich von allen im Forum getätigten Äußerungen. Grundsätzlich gilt: Verunglimpfungen, Beschimpfungen, Kraftausdrücke, Schmähkritik, Beschwerden und pauschale Vorwürfe gegen Personen oder Firmen sind verboten.

2. Händler, Hersteller sowie deren Angestellte dürfen nur mit einem verifizierten Händler-Account posten. jede Zuwiderhandlung führt zur sofortigen dauerhaften Sperrung!

Händler und Hersteller haben die Möglichkeit, sich nach (vollständiger) Registrierung im Kontrollzentrum" als Händler zu registrieren und verifizieren. Die Händler posten unter eigenem Impressum und erweiterten Regelwerk! Die Registrierung ist kostenpflichtig (siehe: Händlereinträge).

3. Das Einstellen von Briefen, E-mails oder Telefonmitschnitten ist eine strafbare Handlung und deshalb untersagt. Ebenfalls untersagt sind alle Aussagen von zivilrechtlicher oder strafrechtlicher Relevanz, wie z.B. über möglicherweise nicht eingehaltene Garantieversprechen, Lieferfristen oder ähnliches, sofern die Stichhaltigkeit nicht von einem Straf- oder Zivilgericht bestätigt wurde. Derartige Beiträge werden nur mit Angabe des Aktenzeichens und des zuständigen Gerichts toleriert.

4. Bitte beachten Sie im Forum die üblichen Umgangsformen des Alltags. Verstöße werden mit sofortiger Löschung des Beitrags und gegebenenfalls mit einer Sperre des Autors geahndet.

5. Beiträge werden stichpunktartig von unseren Moderatoren überprüft und bei Verletzung der Regeln kommentarlos gelöscht.

6. Pseudonyme (Nicknames, Login-Namen, Usernamen), die wir als unpassend (weil werbend oder unsittlich) erachten, werden von uns gesperrt.

7. Inhalte aus anderen Webseiten oder ähnlichen Quellen dürfen nur als Zitate mit Angabe der Quelle wiedergegeben werden.

8. Beiträge, welche dazu geeignet sind, Unternehmen oder Personen Schaden zuzufügen, werden von uns ab Kenntnisstand nach eingehender Prüfung innerhalb eines angemessenen Zeitraums kommentarlos gelöscht. Sie werden von uns samt IP-Adresse gespeichert und auf Verlangen an die Betroffenen heraus gegeben.

9. Unterlassen Sie bitte werbende oder diffamierende Beiträge jeglicher Art. Wir behalten uns vor, derartige Beiträge ab Kenntnis innerhalb eines angemessenen Zeitraums kommentarlos zu löschen.

10. Sollten Sie einen Beitrag entdecken, der den hier formulierten Regeln widerspricht, so melden Sie dies bitte umgehend an eine der im Impressum angegebenen Kontaktadressen.

11. Beiträge können jederzeit und ohne Angabe von Gründen durch einen Moderator verändert oder gelöscht werden. Dies geschieht nur, wenn es der Qualität des Forums dient.

12. Das Posten von Links zu externen Seiten ist nicht zulässig! Beiträge, die solche Links enthalten, werden kommentarlos gelöscht. Angaben zu Internetadressen bitte in Anführungszeichen setzen ("), weil die Forensoftware sonst automatisch einen Link generiert! Links werden nur auf Fundstellen innerhalb unseres Forums toleriert.

13. Jeder Nutzer erklärt sich ausdrücklich mit der Speicherung der von ihm angegebenen Daten sowie seiner verwendeten IP-Adresse einverstanden. Ein Widerruf des Einverständnisses führt zu einer Löschung des Useraccounts.

14. Verstöße gegen die Forenregeln können mit Verwarnung oder Sperrung geahndet werden.

15. Wir behalten uns das Recht vor, diese Regeln jederzeit zu ändern.

Viel Spass wünscht Ihnen
das Team von Wasserbetten-News.de
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

wasserbett verrutscht !!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • wasserbett verrutscht !!

    ich habe mein (gebrauchtes) bettlein nun etwa ein jahr und vor längerer zeit bereits die verrutschten vliese rausgeholt -ja es funktioniert immer noch einwandfrei soll aber keine empfehlung darstellen die rauszuholen, ganz im gegenteil!-

    auf jeden fall hatte ich es genau an einigen parkettfugen ausgerichtet und mir fiel nun schon zwei mal auf, dass es verrutscht war (!).
    einerseits war der abstand zur rückwand ~0, davor konnte ich mit dem staubsauger durchsaugen und zudem war es verdreht.

    überaschenderweise konnte ich es relativ "einfach" zurückschieben womit ich auch kein problem habe, allerdings frage ich mich was denn wohl darunter passiert. was wenn die kreuze auf denen es steht irgendwann mal in einer ecke sind - wäre ja nicht gerade optimal.

    --> was sollte ich gegen das verrutschen tun?,
    am besten natürlich ohne das teil auspumpen zu müssen.

  • #2
    Bist du dir sicher, dass es wirklich komplett verrutscht ist, oder nur die "Rahmen/Sockelaussenseiten"?

    Da stimmt was nicht, wenn du das Bett so einfach "verschieben" kannst.
    Das Gewicht ist ja schon erheblich (zum rumschieben).

    Irgendwie klingt mir das insgesamt nach keiner sonderlich stabilen Konstruktion...
    *Sarkasmus an* Und Stabilität ist ja schon ne relativ wichtige Sache beim Wasserbett *Sarkasmus aus*

    Ich persönlich würde das Dingens (auch wenn's mehr Arbeit ist) abbauen und alles wieder richten und gegebenenfalls befestigen. Die Gefahr, dass sich da was verschoben hat und das ganze auf... sagen wir mal "wackeligen Füssen" steht wäre mir viiiel zu gross.
    LG, Amazone
    Ein Hardside, Dual, 200x220, geliert und ein Softside, Mono, 180x220, mittelberuhigt

    "Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann"

    Kommentar


    • #3
      ja, das ganze bett ist verrutscht. ich hab den abstand des sockels überall nachgemessen, war gleich.
      es ging ja auch nicht wirklich einfach zu verschieben aber mit körpereinsatz dann doch bei beinpressen sind ~200kg kein all zu großes thema -eine einbeinige kniebeuge ist in etwa das selbe.

      die standardkonstruktion macht auf mich auch keinen unstabilen eindruck, jedoch möchte ich es nicht mehrmals herumschieben müssen, deshalb meine frage

      Kommentar


      • #4
        Hallo

        Verrutscht der Sockel mit der Bodenplatte oder nur die Bodenplatte auf dem Sockel?

        Wenn der Sockel mit der Bodenplatte zusammen rutscht wäre meine Überlegung ob Du Sockel und Bodenplatte verschraubt hast. Das macht man eigentlich nicht. Sonst kann es passieren das die Bodenplatte sich nicht durchs Gewicht von oben anpassen kann und dann nicht auf den Stellkreuzen aufliegt. Genau dann kann ich mir Dein Problem durchaus noch vorstellen. Fester, glatter Boden und Bett liegt nur mit dem Sockel auf dem Parkett.

        So was höre ich aber hier in all den Jahren das erste mal
        Liebe Grüße
        Ingrimmsch

        Harmony Dormiflex "Boxspring", 180x210, Doppelboxsockel, Federkern/Federkern/Hybrid, Nickiauflage
        Heutiges Gästebett: Harmony WBett -Dekorsystem-, 200x220 Dekor/Luxus,Dual,Freeflow,Sigma K, Nickiauflage

        Lesetip >> -- Oft gestellte Fragen ---
        --Keine Fragen per PN, dazu ist das Forum da!--

        Kommentar


        • #5
          ich habe die bodenplatte (?) - also die auf der die schaumstoffteile usw liegen. nicht verschraubt. diese platte liegt beweglich auf dem sockel und den kreuzen ist aber nicht verschoben.

          wie es unter dem bett aussieht weiß ich natürlich nicht, aber wenn ich entlang der aussenkanten (also nicht schräg oder sonst wie) andrücke kann ich das bett verschieben.

          ich denke, dass der boden zu glatt ist. beim nächsten mal abbauen = beim übersiedeln werde ich darunter wohl neoprenbänder kleben. aber ob das was hilft?

          Kommentar

          Lädt...
          X